Wohnstätte I

Wo man zuhause ist, kann man sich wohl fühlen. Wo man sich wohl fühlt, ist man gerne zuhause. Die Wohnstätte I versucht beides zu ermöglichen.

Die Bewohnerinnen und Bewohner in ihrem alltäglichen Leben, abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden Einzelnen, zu  fördern und zu unterstützen steht für das Personal in dieser Einrichtung an erster Stelle. Die intensive Zusammenarbeit mit Angehörigen und anderen nahestehenden Personen so wie unter Einbeziehung des hauseigen gewählten Heimbeirats ermöglicht es die Bedingungen für wohnen, zuhause sein und wohl fühlen stetig zu verbessern.

Umgebung

Das Oschatzer Stadtzentrum befindet sich, gleich vor der Haustür und bietet vielseitige Möglichkeiten am kulturellen Leben teilzuhaben sowie zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. In unmittelbarer Nähe befinden sich außerdem der O- Schatz Park und das Erlebnisbad Platsch.

Der Hof lädt zu gemeinschaftlichen Aktivitäten im Freien ein und wird insbesondere während des Sommers durch die gemütlich Sitzecke zum Wohlfühlort.

Kapazität

Die Wohnstätte ist als Zuhause für 16 Personen konzipiert. Neben der sogenannten Regelversorgung bietet die Wohnstätte 1 acht Plätze für die Betreuung im Zwischenangebot. Diese Betreuungsform ist für erwachsene Menschen mit einer geistigen und/ oder Mehrfachbehinderung im Sinne des § 53 SGB XII und der Eingliederungshilfeverordnung mit erhöhtem Betreuungsbedarf aufgrund von Verhaltensauffälligkeiten ausgelegt.

Für die Bewohnerinnen und Bewohner, welche nicht an einer externen Tagestruktur teilnehmen können werden innerhalb der Einrichtung tagesstrukturierende Maßnahmen angeboten. Die interne Tagesstruktur richtet sich nach den individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten des Einzelnen und erfolgt in Einzel- und Gruppenangeboten. Zielstellung ist unter anderem eine kontinuierliche Vorbereitung auf die Integration in eine externe Tagesstruktur. 

Ausstattung

Die persönlichen Räume gliedern sich in sechs Einzelzimmer und fünf Doppelzimmer mit integriertem Sanitärbereich. Über die dort befindlichen Duschen und WCs hinaus befindet sich in einem Gemeinschaftsbad auch eine Badewanne.

Alle Etagen sind mit einer Küchenzeile und einem Wohn- und Essbereich für gemeinsame Mahlzeiten ausgestattet.

Das Gebäude ist durch einen Außenlift und einen Treppenlift ins 1. OG zumindest teilweise barrierefrei.

Personal

Die Bewohnerinnen und Bewohner der Wohnstätte werden von insgesamt zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (inklusive Wirtschaftskraft) betreut und versorgt. Der Nachtdienst wird jeweils durch eine Fachkraft abgesichert. Im Wirtschaftsbereich dwerden wir zusätzlich von einer Außenmitarbeiterin der Werkstatt für behinderte Menschen unterstützt.

Rahmenbedingungen

Das Angebot ist vollstationär und richtet sich an erwachsene Menschen mit einer geistigen und/oder Mehrfachbehinderung nach SGB XII. Für Fragen zu unserem Haus stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Fragen zu Anträgen und Bewerbungen beantwortet unsere Wohnstättenverbundleiterin Anke Naumann.

Als Kostenträger treten der Kommunale Sozialverband Sachsen oder andere örtliche Sozialhilfeträger auf.