Wohnstätte für Kinder und Jugendliche (WKJ)

Unsere Wohnstätte für Kinder und Jugendliche (WKJ) bietet in ihrer Wohngruppenstruktur Kindern und Jugendlichen ein zu Hause. Das vollstationäre Angebot richtet sich insbesondere (aber nicht nur) an Kinder und Jugendliche mit Behinderung oder drohender Behinderung schon ab dem ersten Lebensjahr und bis zur Beendigung der Schulpflicht.

Mitten im grünen Herzen der Stadt Oschatz liegt diese Burg für Kinder und Jugendliche. Im Jahre 2005 erbaut bietet sie ihnen auf zwei Etagen Einzel- und Doppelzimmer, einen großen, als Rittersaal eingerichteten Veranstaltungsraum für verschiedene  Freizeitangebote. Der großzügig angelegte Burghof mit Piratenschiff, Terrasse, Lagerfeuerplatz, Obst- und Gemüsegarten bietet Rasen- und Spielfläche unter freiem Himmel. Auch zum Freizeitbad Platsch, in den Tierpark oder den Stadtwald sind es kaum fünf Minuten zu Fuß.

Kapazität

  • 6 Plätze für Kinder und Jugendliche
  • 25 Plätze für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung
  • 1 Platz für Verhinderungspflege

 

Wohnstruktur

Im Haus leben Kinder und Jugendliche in  vier Gruppen mit bis zu acht Personen. Diesen stehen Einzel- und Doppelbettzimmer mit eigenen Sanitärbereichen zur Verfügung.

Der Gruppenalltag gestaltet sich in den freundlich eingerichteten Wohn– und Essbereichen, welche neben der gemeinsamen Freizeitgestaltung Raum zur individuellen Betätigung lassen.

Team

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind qualifizierte Fachkräfte.

  • Staatlich anerkannter Heilpädagoge
  • Staatlich anerkannter Heilerzieher
  • Staatlich anerkannter Erzieher mit Heilpädagogischer Zusatzqualifizierung
  • Kinderkrankenschwester mit Heilpädagogischer Zusatzqualifizierung

Aufnahmebedingungen

Die grundlegende Aufnahmebedingung ist die Kostenzusage des Sozial-  oder Jugendamtes vom jeweiligen Landkreis.

Für die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes ist eine Hilfeplankonferenz der wichtigste Baustein, um das interdisziplinierten Wirken aller Beteiligten festzulegen.